Newsfeeds abonnieren

Subscribe to Newsfeeds

Die E1 bewahrt die Chance auf den 2. Platz in der Kreisliga

Gegen eine starke und geschlossene Mannschaft der JSG Pfaff/Sch/Ro/Wa kamen wir am Anfang schwer ins Spiel. Die lange Spielpause hatte unserem gewohnt guten Kombinationsspiel nicht gut getan, aber auch der sehr nasse Sportplatz ließ dies oft nicht zu. Viele Fehlpässe und ein ungenaues Deckungsspiel machten es dem Gegner einfach gute Chance zu erspielen. Besonders der starke und groß gewachsene Spieler mit der Nummer 4 brachte unsere Abwehr das eine und andere Mal in Verlegenheit. Die Folge waren viele hundertprozentige Torchancen, die unsere Torhüterin Lara, der Pfosten oder die Ungenauigkeit der Pfaffenbacher zu nichte machten. Das Führungstor (ein Abstauber) von Pfaffenbachtal war dann aber nicht mehr zu verhindern. Danach wachten wir langsam auf und korrigierten unsere Aufstellung in der Abwehr, standen hinten sicherer und kamen endlich besser ins Spiel. Dustin und Merlin hatten einige gute Chancen, die aber nicht zum Tor führten. Nach einer Ecke konnte Dustin dann aber den liegen gebliebenen Ball abstauben und im Tor zum Ausgleich unterbingen. Das Halbzeitergebnis war aufgrund der Steigerung unserer Mannschaft gerecht.


Maurice, der in der ersten Halbzeit etwas untergetaucht war und dem möglicherweise das D2 Spiel vom Sonntag noch etwas in den Beinen steckte, berappelte sich in der 2. Halbzeit und führte die Mannschaft zum Sieg. Mit tollen Sturmläufen auf der rechten Mittelfeldseite konnte er sich mehrfach sehr stark gegen seinen Gegenspieler durchsetzen und uns mit einem lupenreinen Hattrick mit 4:1 in Führung bringen. Unsere Abwehr hatte sich inzwischen auf den Gegner sehr gut eingestellt und ließ nur noch wenige Chance zu. Ein Pfostenschuss hätte den auch weiter stark kämpfenden Gegner beinahe wieder zurück ins Spiel gebracht. Aber Lara war teils auch mit unkonventionellen Mitteln z.B. einer spannenden Fußabwehr in der Lage die wegen der Nässe teils gefährlichen Schüsse zu entschärfen.


Hut ab vor unserem Gegner, der uns vieles abverlangte und der im Gegensatz zum Hinserienspiel sehr fair spielte! Kein Wunder, dass sie momentan auch verdient auf dem 2. Platz stehen. Diesen Platz wollen wir Ihnen im nächsten Spiel gegen die JSG Hebenshausen/Werra streitig machen. Sollten wir dieses gewinnen und die JSG Pfaff/Sch/Ro/Wa ihr nächstes Spiel gegen Reichensachsen verlieren. Wären wir schon sicher Kreisligavizemeister, der zu der Teilnahme an der Regionalmeisterschaft berechtigt. Also haut rein und weiter so...


RB


 

Die Vereine der JSG Lossetal-Lichtenau