Newsfeeds abonnieren

Subscribe to Newsfeeds

E1 schafft Last-Minute-Sieg

Die gut eingestellten Hebenshäuser machten uns von Anfang an das Leben schwer und stellten unsere Stürmer gut zu und schafften durch ihre vielfüßige Abwehr immer wieder unsere Schüsse, Pässe abzufangen oder zu blockieren. So spielten wir bis zum gegnerischen Strafraum ein sehr ansehnliches Kombinationsspiel mit Seitenwechsel und Verlagerung, der letzte entscheidende Pass oder Torabschluss wollte uns nicht gelingen. Die ungewohnte Wärme und der sehr stumpfe Platz erschwerten die Bedingungen für unsere jungen Kicker. In der Abwehr standen wir sehr gut und ließen nahezu keine Torchancen zu. Einzig ein gut von der Linie gekratzer Rückpass von Mathis auf Maurice nutzen wir zur verdienten Halbzeitführung von 1:0.

In der 2. Halbzeit spielten wir weiter auf das Hebenshäuser Tor. Aber es war wie zu genagelt. Was mir persönlich in dieser Zeit nicht gefiel, war die Unruhe durch einen Positonswechsel eines Kindes, das lautstark seine Unzufriedenheit trotz guter Leistung kund tat. Jeder andere unserer Spieler spielt inzwischen die Position, auf die es gestellt wird mit Leib und Seele für unserer Team und ohne zu murren. Das ist an dieser Stelle auch mal besonders positiv erwähnenswert, ich (ich denke auch wir) erwarte(n) dies zukünftig von allen Kindern, weil das sehr wichtig für den gemeinsamen Erfolg ist (Disziplin, Respekt und Teamfähigkeit sind wichtige Dinge, die man nicht nur im Fussball gut gebrauchen kann und leben sollte)... In dieser Unruhe wurden dann auch 1-2 gefährliche Konter für den Gegner ermöglicht (was aber auch daran lag, dass alle Kinder sich schon etwas müde gelaufen hatten). Einer dieser Konter konnte nach Fußabwehr von Lara mit einem Nachschuss von einen der Zwillinge unhaltbar in den Winkel zum 1:1 gnadenlos verwandelt und bestraft werden. So ungerecht ist Fussball manchmal. Nur noch 6 Minuten zu spielen. Der Traum des 2. Platzes schien schon geplatzt zu sein, obwohl wir aufopferungsvoll kämpften um den Siegtreffer noch zu schaffen. Wir haben alles nach vorne geworfen. Und dann endlich kam ein Pass zu Kevin durch und .. und .. und (schiess ihn doch endlich rein), jetzt schießt er, Tooor. Jaaa. 2:1. Anstoß und gleich danach Abpfiff und Spielende. Puuuh. Spannender gehts kaum! Wahnsinn! Spitze Jungs und Mädel.

Gratuliere!

Wenn es geht am Donnerstag in Frieda um 18:20 (in Wanfried steht der Platz unter Wasser) etwas weniger spannend und nutzt die Chance auf den 2. Tabellenplatz vorzurücken!!!

RB

 

 

Die Vereine der JSG Lossetal-Lichtenau