Newsfeeds abonnieren

Subscribe to Newsfeeds

D-Jugend – Zwei tolle Turniertage in Baunatal

Image: 


Zwei ereignisreiche Tage erlebte unsere D-Jugend beim internationalen Turnier um den U-13 Cup des KSV Baunatal.


Los ging es am Samstag mit dem Besuch der Regionalligapartie des KSV Baunatal gegen die TSG Hoffenheim 2 im Parkstadion. In einem abwechslungsreichen Spiel trennten sich beide Mannschaften 2:2.
 

Im Anschluss daran startete der U13-Cup mit für uns ungewohnten D11-Mannschaften. In dem hochklassigen Teilnehmerfeld mit bekannten Mannschaften wie Slavia Prag, Sparta Prag, Bate Borisov, HJK Helsinki, 1. FC Köln, 1. FC Kaiserslautern, 1. FC Nürnberg und der JSG Lossetal-Lichtenau trafen wir in der Vorrunde auf Slavia Prag, den KSV Baunatal und den VfL Bochum.

Insgesamt nahmen 28 Mannschaften am Turnier teil. Gespielt wurde am Samstag in 7 Vorrundengruppen. Weiter ging es am Sonntag mit 3 Gruppen in der Silberrunde und 4 Gruppen in der Goldrunde mit anschließendem Viertel- und Halbfinale und den Platzierungsspielen.

 

Ergebnisse Vorrunde:

JSG LL – Slavia Prag 0:3

JSG LL – KSV Baunatal 0:3

JSG LL – VfL Bochum 1:6

 

In allen 3 Spielen hat die Mannschaft Alles gegeben und sich achtbar geschlagen, auch wenn die Ergebnisse auf den 1. Blick dies nicht vermuten lassen.
Gegen den späteren Turnierzweiten (im Enspiel 0:1 gegen Sparta Prag) hat die Mannschaft gut verteidigt, konnte aber nur selten für Entlastung im Angriff sorgen. Trotzdem ein respektables Ergebnis, andere Mannschaften mussten selbst in der Goldrunde höhere Niederlagen hinnehmen.

Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber hielt die Mannschaft lange Zeit gut mit, spielte mutig nach vorn und erarbeitete sich selbst einige Gelegenheiten. Durch zwei unnötige Gegentore gerieten wir dann ins Hintertreffen. Kurz vor Schluss fiel der dritte Treffer zum letztlich verdienten Erfolg für den KSV.

Gegen den VfL Bochum gab es die höchste Niederlage an diesem Tag, die aber um 1 oder 2 Treffer zu hoch ausfiel. Emma gelang nach einem schönen Spielzug der viel umjubelte Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:5.

 

Nach den Vorrundenspielen nahmen wir am Abend unsere Schlafgäste vom 1. FC Köln in Empfang. Nach kurzer Einweisung durch die Trainer wurden die „Kölner“ auf die Familien aufgeteilt und es ging zurück nach HeLi und Eschenstruth. Schade das durch den straffen Zeitplan nur wenig Zeit zum Kennenlernen und Austausch blieb. Dennoch war es interessant zu erfahren, wie der Alltag mit 4x Training pro Woche in einem Leistungszentrum aussieht.

 

Früh am Sonntag fuhren wir zum Treffpunkt nach Baunatal zur Silberrunde. Wir spielten in der Gruppe 6 um die Plätze 21 – 24.

Ergebnisse Silberrunde:

JSG LL – TSV Vellmar 0:0

JSG LL – SSV Hagen 0:5

JSG LL – RSV 05 Göttingen 1:1

 

Gegen Vellmar sprang am Ende ein gerechtes Unentschieden heraus. Zwar hätten wir durch Justin in Führung gehen können, doch nach einem schönen Solo traf er nur die Latte. Am Ende waren wir dennoch zufrieden, dass wir bei zwei sehr guten Chancen des Gegners nicht noch einen Gegentreffer kassierten.

Die letzten beiden Partien bestritten wir im Parkstadion, tolles Gefühl, auch für uns Trainer. Gegen Hagen gab es eine deutliche Niederlage, das Ergebnis spricht für sich.

Direkt im Anschluss mussten wir unser letztes Spiel gegen Göttingen bestreiten. Einige Spieler waren angeschlagen und die Mannschaft insgesamt lief nach zwei anstrengenden Tagen auf der letzten Felge. Umso bemerkenswerter die tolle kämpferische und läuferische Leistung. Ein Sieg wäre verdient gewesen, zumal wir auch spielerisch überlegen waren und mehr Spielanteile besaßen. Den Treffer zum 1:0 durch Kenan nach Foulelfmeter konnte Göttingen kurz vor dem Ende durch einen zweifelhaften Handelfmeter noch ausgleichen.

 

Fazit: Schön zu erleben, wie Sport und Fußball im Speziellen zur Verständigung beitragen kann. Die Ergebnisse waren an diesen beiden Tagen jedenfalls nebensächlich. Viel wichtiger war es zu sehen, auf welchem Leistungsstand sich die Topmannschaften bewegen. Wir konnten neue Eindrücke gewinnen und das Ein oder Andere dazulernen. Ein großes Kompliment an die Mannschaft, die sich achtbar geschlagen hat und teilweise gut mithalten konnte. Toll Jungs und Mädel, weiter so.

 

Es spielten: Alfred, Merlin, Florian, Mathis, Nils, Tommy, Ralph, Kenan, Okan, Maurice, Daniel, Emma, Justin S., Arvinder, Felix, David

Bericht HNA: http://www.hna.de/sport/amateurfussball/hessen/jugendfussball/prager-finale-parkstadion-3531693.html

Die Vereine der JSG Lossetal-Lichtenau