Newsfeeds abonnieren

Subscribe to Newsfeeds

Glückliches Remis bei der Rückkehr von Trainer Ralf

JSG LL II – VFL Wanfried     1:1 (0:0)

Beim meiner, früher als erwarteten Rückkehr auf die Trainerbank, machte mir die Mannschaft der C2 gleich eine große Freude und konnte der Mannschaft aus Wanfried, nach einem tollem Kampf, ein Punkt abluchsen. Der Reihe nach. Das Ziel war heute, aus einer stabilen Abwehr heraus zu agieren und vorne mal schauen was geht. Entgegen der Spielweise aus der letztjährigen Rückrunde, entschied ich mich heute für eine 4er Kette mit Lars und Filip als ZIV in der Filip immer wieder sich mit in den Angriff einschalten sollte, um zusätzlichen Druck vorm gegnerischen Tor zu erzeugen. Auf den außen in der Defensive waren wir hervorragend mit Tim (aus der D-Jugend) und Neal besetzt. Vor der Abwehr, räumten unsere Edeltechniker Niklas und Lenard schon reichlich ab und wußten gut, ihre fehlende Beinlänge mit großer Laufbereitschaft zu kompensieren. Im Spiel nach vorne gab es immer wieder Platz über die von außen hereinstürmenden Nils und Philine. Von der Ersatzbank tummelte sich nicht minder wenig Qualität mit Fynn, Marinus und Shirley waren wir mehr als gut aufgestellt.

Zum Spiel, in der ersten Halbzeit kam es auf beiden Seiten zu tollen Strafraumszenen und das Tempo war von Anfang an hoch. Der Gegner, vorwiegend mit Spielen aus dem 2003er Jahrgang bestückt, konnte seine körperliche Überlegenheit nicht so umsetzen wie vielleicht erwartet. Unsere komplette Mannschaft um Kapitän Lenard, wusste heute läuferisch zu überzeugen. So ging man mit einem 0:0 in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit musste wir dann dem hohen Tempo Tribut zollen und der Gegner kam immer besser ins Spiel. Als dann das Tor, nach einer nicht mehr so konsequenten Abwehrleistung, gegen uns fiel, fielen wir immer mehr zurück und mussten froh sein nicht noch mehr Tore kassiert zu haben. In der Phase lag sehr viel Last auf unserem Keeper Eric, der mit viel Geschick und tollen Reflexen, schlimmeres zu verhindern wusste. Bei einem Entlastungsangriff, nahm sich Fynn ein Herz und laschte einfach mal aus 20 Meter auf das gegnerische Gehäuse und der Ball flutsche dem  Torwart durch die Hosenträger, 1:1 super. Mit unserem letzten Willen brachten wir dann das unentschieden über die Zeit. Als Beweis für die hohe Laufbereitschaft möchte ich hier nicht unerwähnt lassen, das Lenard nach dem spiel so fertig war, das er erstmal eine ein verdientes schläferschen machen musste um zu regenerieren, danach ging es im wieder besser.

Mit der Bewirtung waren wir auch sehr zufrieden, allerdings gab es leider nur das letzte mal Käsekuchen und diesmal nicht, vielleicht bei unserem nächsten Heimspiel wieder.

 

Es spielten Eric, Tim, Lars, Lenard, Philine, Nils, Fynn, Shirley, Niclas, Filip, Neal, Marinus

Datum: 
Montag, September 11, 2017

Die Vereine der JSG Lossetal-Lichtenau